Trainingslager Südafrika

Vom 28. Januar bis 19. Februar 2019 waren wir (Nick, Eric und Joel) Stellenbosch (Südafrika) im Trainingslager. Wir nutzten das schöne Wetter und die Motivation im warmen zu trainieren um uns noch in allen möglichen Bereichen zu verbessern. Um unsere Form schon mal zu testen bestritten wir nach einer Woche zwei Rennen der Kategorie C1. Das Feld war gut belegt, mit wie zum Beispiel Samuel Gaze, welcher seinen ersten Elite Weltcupsieg im letzten Jahr feiern durfte. Ebenso war auch Henrique Arancini am Start. Der Brasilianer wurde im letzten Jahr Marathon Weltmeister. Aber auch aus dem eigenen Land hatten wir Konkurrenz. Matthias Stirnemann, der zusammen mit Nino Schurter das Cape Epic (grösstes Etappenrennen) im Jahre 2017 gewann. Das Starterfeld war also gut belegt und die Saison 2019 noch sehr jung, grosse Hoffnungen machten wir uns nicht. Am Samstag standen Nick und Joel am Start. Joel hatte einen guten Start und konnte das Tempo an der Spitze für die ganzen 90 Minuten halten und klassierte sich auf dem vierten Rang mit nur elf Sekunden Rückstand auf den Sieger. Das war so nicht zu erwarten. Nick kam nicht ganz auf Touren, er hatte mit der Hitze zu kämpfen, er klassierte sich auf Platz 28. Am Sonntag waren wir dann alle am Start. Joel hatte wieder einen guten Tag, jedoch machten sich die Anstrengungen von den Tagen zuvor schon bemerkbar, er kam als neunter ins Ziel. Auch Nick merkte die Belastung vom Vortag trotzdem fuhr er wieder gut und konnte sich den 28. Platz wieder sichern. Eric war noch frisch und zudem sehr motiviert. Ohne seinen platten Vorderreifen hätte es vielleicht in die Punkte gereicht. So wurde es Platz 22 für ihn. Zum wirklichen Saison beginn sind es aber noch zwei Monate. Die Zeit werden die Fahrer gut nutzen und das Beste daraus machen. Die Zeichen für die kommende Saison stehen gut.

SNV Racing - Schweizer Nachwuchs-Rennfahrer