Newsfeed

Immer UpToDate! Hier findet ihr alle aktuellen Beiträge zu den drei SNV-Racing-Fahrern.

Von Trainingslager über Rennen bis hin zu ...

Welt Cup #4 in Les Gets, Frankreich

Welt Cup #4 in Les Gets, Frankreich

Die vierte Runde des UCI MTB Wolrd Cups fand in Frankreich Les Gets nahe der Grenze zu der Schweiz statt. Les Gets ist für ihren Bike Park und ihr Ski Gebiet bekannt. Der Bike Park ist der grösste von Europa. Die Strecke galt im 2019 als sehr einfach und unspektakulär deshalb wurde sie auf dieses Jahr deutlich erschwert. Die Streckenbauer haben viele künstliche Rock Gardens, Baumstämme, Sprünge und Drops eingebaut. Jan und Fabio waren sich sicher, dass es die schwerste World Cup Strecke in diesem Jahr wäre. Am Tag vor dem Rennen setzte zudem Regen ein welches die Strecke nicht einfacher machte. Start war am Sonntag um 10:15. Das Wetter hatte sich verbessert und die Strecke war mehrheitlich trocken, trotzdem wurde aus Sicherheitsgründen der grösste Drop von ca. 1m aus der Streckenführung gestrichen. Jan und Fabio hatten dagegen nichts auszusetzten, denn Jan hatte sich beim letzten Training auf der Strecke bei diesem Drop einen Gabelschaden zugezogen, welcher glücklicherweise von Specialized Factory Racing behoben werden konnte. Vielen Dank an dieser Stelle für den Support auf Platz.Bilder: Emanuele Barbaro
Swiss Bike Cup Savognin C1

Swiss Bike Cup Savognin C1

Fabio und Jan nahmen am vierten Proffix Swiss Bike Cup teil. Eric macht eine kurze Trainingspause um sich dann voll auf die Quer-Saison vorzubereiten. Wie schon in Leogang gab es in Savognin sehr steile Aufstiege, doch die Runden waren viel kürzer, so hatten wir 9 Runden zu fahren. Das Wetter war eher wärmer, aber da Savognin auf 1'200 Höhenmeter liegt, merkte man nicht nur von der Temperatur, sondern auch beim Atmen. Fabio und Jan hatten beide einen recht guten Start und so fuhren sie in den ersten zwei Runden in der Verfolgergruppe mit. Fabio merkte aber dann, dass er am Vortag viel zu wenig getrunken hatte, ein Fehler den er sicherlich nie mehr machen wird. So musste er in der dritten Runde aufgeben da es für ihn keinen Sinn mehr gemacht hätte. Jan fuhr ein sehr starkes Rennen und beendete es auf dem 17 Platz bei der Elite und dem 4 Platz bei der U23. Nun geht es auf nach Les Gets. Bilder: Seraina Schmid
Welt Cup #3 in Leogang (A)

Welt Cup #3 in Leogang (A)

Die Strecke in Leogang zeichnet sich aus durch ihre steilen Anstiege sowie die rauen, wurzeligen und technisch sehr anspruchsvollen Abfahrten aus. Eric fühlte sich die Woche vor dem Welt Cup bereits Krank und entschied sich Gesundheitshalber kurz vor dem Rennen dieses nicht zu bestreiten. Am Start waren Jan und Fabio mit den Startnummern 51 (Jan) und 15 (Fabio). Trotz seines Kettenrisses bei der zweiten Runde des Welt Cups in Nove Mesto, konnte sich Fabio im Gesamtklassement des Welt Cups in den Top 16 halten. Somit durfte er erneut in der zweiten Reihe starten, was einen grosser Vorteil ist. Jan hatte einen sehr guten Start, wie man es sich von ihm gewohnt ist. Fabio gelang dies nicht so gut. Er verlor einen Rang auf seine Startposition mit einem Sturz in einer einfachen Kurve. Anschliessend hatte Fabio mühe seinen Rennmodus zu finden und fuhr das ganze Rennen in der gleichen Gruppe um den 15. Rang. Eine schlechte Abfahrt Performance half dabei nicht weiter und somit fuhr er auf den 15. Schlussrang. Auch Jan hatte Mühe in den Abfahrten wegen anderen Fahrern, welche ihm den Weg versperrten und ihn mehrere Male von der Strecke abbrachten. Er beendete das Rennen auf dem 47. Rang. Wir wünschen Eric eine schnelle Erholung, denn das nächste Swiss Bike Cup Rennen in Gränichen HC findet schon nächstes Wochenende statt. Dort werden Fabio und Eric in einem internationalen Fahrerfeld am Start sein. Jan wird die Schweizermeisterschaften auf der Strasse fahren. Viel Erfolg. Bilder: Corina Stöckli
Schweizermeisterschaften in Gstaad

Schweizermeisterschaften in Gstaad

Schönes und warmes Wetter auf einer schnellen Strecke in der Berglandschaft des Berner Oberlandes. Die Startaufstellung in Gstaad war etwas speziell. Das Elite Feld wurde direkt vor dem U23 Feld aufgestellt und gleichzeitig gestartet. Dies führte zu einer Überholjagt der stärksten U23 Fahrer im Elite Feld direkt nach dem Start. Alle unsere Fahrer Eric, Fabio und Jan hatten einen guten Start und konnten sich gut durch das Feld kämpfen. Eric fuhr ein starkes Rennen und konnte sich in einer schnellen Gruppe halten. Mit einer explosiven letzten Runde schaffte er es auf den 8. Rang in der U23 Kategorie. Am ersten Anstieg verschaltete sich Jan und er riss die Kette. Von diesem Anstieg bis in die Techzone war es aber sehr weit und so wurde Jan nach bereits zwei Runden von der 80% Regel aus dem Rennen genommen. Fabio erlitt ein ähnliches Schicksal. Er riss die Kette allerdings aus ungeklärten Gründen und später in der ersten Runde als Jan. Er nahm das Rennen auf dem 57. Platz und mit drei Minuten Rückstand auf den Führenden der U23 Kategorie wieder auf. Schlussendlich fuhr er auf Platz 15. was deutlich unter seinen Erwartungen war. Wir sind zuversichtlich, dass wir das Problem mit den Ketten finden und weitere Kettenrisse vermeiden können. Das nächste Rennen ist der Welt Cup in Leogang (A). Bilder: Seraina Schmid
UCI Worldcup Nove Mesto na Morave (CZE)

UCI Worldcup Nove Mesto na Morave (CZE)

Und wieder einmal war es ein Rennen mit Regen, Schlamm und Kälte. Bis wir anreisten war das Wetter schön und die Strecke war schnell und trocken, doch mit uns kam auch der Regen. So hat es Freitag und Samstag fast durchgehend geregnet und die Temperaturen lagen zwischen 8-12 Grad. Nove Mesto gehört zu den technisch anspruchsvollsten Strecken am Weltcup. Mit langen und wurzligen Aufstiegen sowie Rockgarden die uns keine Fehler erlauben. Da Fabio in Albstadt ein top Resultat lieferte hatte er jetzt die Startnummer 9 welche ihn in eine gute Ausgangslage brachte. Eric und Jan starteten im Mittelfeld. Am Start regnete es stark, die Konditionen waren etwas schwierig und alle froren. Als es endlich los ging, riss Fabio nach ca. 10 Metern die Kette, Eric und Jan kamen mässig gut weg. Fabio eilte zur Tech-Zone währendem die anderen voll im Renngeschehen waren. Fabios Pech verfolgte ihn durch das ganze Rennen mit zwei weiteren Platten. Jan kämpfte etwas mit dem kalten Wetter und den erschwerten Bedingungen. Er stürzte dreimal sowie die Kette verklemmte in seinem Rahmen, sodass er die letzte Runde nicht mehr meistern konnte. Einzig Eric konnte sein Ziel mit einem soliden Rennen erreichen mit Ausnahme einiger technischen Defekts. Trotz diesem Rennen schauen wir Voraus und sind bereit für das kommende Rennwochenende in Gstaad welches zugleich die Schweizermeisterschaft ist. Hoffen wir auf gutes Gelingen und besseres Wetter
UCI Worldcup Albstadt (GER)

UCI Worldcup Albstadt (GER)

Erfolgreicher Start in die Weltcupsaison Erster Weltcup des Jahres und erstes Top 10 Resultat für Fabio auf höchster Stufe! Eher beschwerlich startet das Rennwochenende in Albstadt mit anhaltendem Regen und Schneefall. Das SF-Racing Team trifft am Donnerstag in Albstadt ein und bereitet sich in einer gemütlichen Wohnung auf die bevorstehenden Tage vor. Auf dem Programm steht das Training auf der Strecke am Freitag und das XCO Rennen am Samstag. Um auf den Rennplatz zu gelangen musste jeweils pro Tag ein Coronatest vor Ort gemacht werden. Am Freitag haben sich die Fahrer und Betreuer ganz der Streckenbesichtigung gewidmet. Alleine diese war eine Herausforderung für alle, denn es hat auch an diesem Tag durchgehend geregnet. Nach der Schlammschlacht auf der Streckenbesichtigung waren die Betreuer gefordert die Bikes auf den Renntag wieder Renn bereitzumachen. Der Samstag war dann Renntag in Albstadt. Das Wetter wurde besser und die Strecke konnte sogar abtrocknen. Rennstart war um 15:00. Fabio konnte von Anfang an ganz vorne mitmischen und zeigte eine ausserordentliche Leistung. Er verdiente sich damit den 9. Platz und somit sein bestes Weltcupresultat. Auch Jan zeigt eine starke Leistung und fuhr auf den 43. Platz. Eric hatte mit der Atmung zu kämpfen und musste das Rennen dann wegen eines technischen Defekts verlassen. Ein erfolgreiches Wochenende feierten wir dann am Samstagabend mit einem gemütlichen gemeinsamen Nachtessen bevor wir dann am Sonntag wieder nach Hause fuhren! Damit blicken wir gerne nach vorne auf den Weltcup in Nové Mêsto, welcher in schon einer Woche stattfindet.
Swiss Bike Cup Leukerbad C1

Swiss Bike Cup Leukerbad C1

Erster Swiss Bike Cup 2021 in Leukerbad. Die Wettervorhersage war sehr schlecht. Gemeldet waren Schneefall bei Temperaturen zwischen 1-4°C. Am Samstag vor dem Rennen hatte es den ganzen Tag geregnet, wodurch die Strecke rutschig und technisch sehr anspruchsvoll wurde. Rund zwei Stunden vor dem Start lösten sich die Wolken auf und die Sonne kam heraus. Bei sehr starkem Wind trocknete die nasse Strecke schnell bis zum Start der Elite Herren. Auf der Startliste waren 136 Fahrer aus ganz Europa gemeldet. Mit hohen Startnummern standen Eric (89) und Jan (88) weit hinten im Starterfeld. Fabio hatte eine bessere Ausgangslage mit der Startnummer 55. Fabio hatte erneut einen guten Start und konnte sich bereits in der Startrunde um zwanzig Plätze verbessern. Durch ein gutes Pacing und sehr konstante Rundenzeiten arbeitete sich Fabio Runde für Runde weiter nach vorne. Nach 95min Renndauer beendete er das Rennen auf dem 24. Elite und 8. U23 Rang. Jan hatte ebenfalls einen sehr guten Start und konnte sich in der Startrunde um fast fünfzig Plätze verbessern! Jedoch büsste er in den folgenden Runden für diesen schnellen Start. In Runde 5/7 verlor er den Zeit-Transponder aus bis jetzt ungeklärten Gründen. Aus diesem Grund ist Jan in der offiziellen Rangliste als DNF aufgeführt und sein Ergebnis ist nicht bekannt. Eric zog einen schlechten Tag ein und verlor durch viele technische Fehler viel Zeit. Er beendete das Rennen auf dem 47. Elite und 17. U23 Rang. Bereits am Donnerstag geht die Reise weiter an den ersten World Cup des Jahres in Albstadt (Deutschland). Es werden alle Fahrer des SF-Racing Teams mit ihrer Top-Form am Start stehen. Bilder: Seraina Schmid
HC U23 Race Haiming 🚴🏽‍♂️

HC U23 Race Haiming 🚴🏽‍♂️

Starke Leistungen von allen Fahrern an unserem ersten gemeinsamen Wettkampf. Fabio Spena erwischte einen super Start und konnte eine super Leistung aufrechterhalten und beendete das Rennen auf dem 7. Platz! Eric Lüthi konnte sich trotz schlechtem Start und hoher Startnummer gut nach vorne auf den 18. Platz kämpfen. Der Umstieg von Strassenrad auf das Mountainbike fiel Jan Stöckli schwer, trotzdem gelang ihm ein solides Rennen und er beendete das Rennen auf dem 38. Platz. 💪🏽💪🏽
Eric 21st in Verona (I)

Eric 21st in Verona (I)

Eric hat seine MTB Saison letztes Wochenende mit dem internationalen C2 Rennen in Verona/IT in Angriff genommen. Mit der Startnummer 107 gestartet machte sich Eric auf die Aufholjagt und rollte das Feld von hinten auf. Runde für Runde konnte er Plätze gutmachen und wird mit dem 21. Schlussrang belohnt. Ein gelungener Start in die neue Saison und eine gute Vorbereitung für die weiteren bevorstehenden Rennen.💥
Fullgaz Race C1

Fullgaz Race C1

Jan und Fabio starteten am Wochenende in Obergessertshausen (DE) bei leichtem Schneefall und kaltem Wind❄️🌨. Es war eine Schlammschlacht sondergleichen. Trotz einigen Stürzen fuhr Fabio auf den 25. Rang (6. U23) in einem sehr gut besetzten Startfeld von 132 Fahrern. Jan musste leider das Rennen frühzeitig beenden, da sich ein Nylon-Absperrband in seinem Rad verfangen hatte.
Internationali d‘Italia Series Andora C1

Internationali d‘Italia Series Andora C1

Beim ersten Rennen der italienischen Rennserie in Andora, waren viele Weltklasse Fahrer am Start. Trotz der hohen Startnummer 58, konnte sich Fabio jede Runde nach vorne kämpfen. Er beendete das Rennen auf dem 28. Elite Rang und platzierte sich zudem auf dem Podium der U23 Kategorie auf dem 🥈 Rang. Gratulation
C2 MTB Rennen in Albenga (I)

C2 MTB Rennen in Albenga (I)

Nach dem Start konnte sich Fabio in den Top 15 einreihen und sich in der Folgerunde weiter nach vorne arbeiten. Leider war es nicht sein Tag und er verlor bis zum Ende Platz für Platz. Am Ende wurde es der 24. Rang (7. U23). Weiter gehts mit dem C1 MTB Rennen in Andora (ITA) am nächsten Wochenende.
 Letztes Rennen der Saison

Letztes Rennen der Saison

Der letzte Proffix-Swiss-Bike-Cup in Hochdorf am Sonntag, 25. Oktober…

Top 11 EM-Resultat

Top 11 EM-Resultat

Sonnenschein und blauer Himmer – Fabio an der Startlinie …

Doppel World Cup Nove Mesto

Doppel World Cup Nove Mesto

Gleich zwei World Cup Rennen fanden innerhalb von drei Tagen im tschechischen Nové Mesto na Morave statt. Die Strecke ist bekannt …

Schlammschlacht am Argovia Cup

Schlammschlacht am Argovia Cup

Schon mehrere Tage vor dem Rennen, zeichnete sich ein kalter und nasser Sonntag ab. Jedoch hatte es wohl kaum jemand so schlecht erwartet. Das Rennen fand bei Dauerregen …

Starkes Starterfeld in Gstaad

Starkes Starterfeld in Gstaad

Durch die vielen Absagen anderer Rennen …

Top Trainingsrennen am Gurnigel

Top Trainingsrennen am Gurnigel

Das SF-Racing Team stand am Sonntag 9. August am Start des Gurnigel Panorama Classic. Der GPC wird unteranderem von unserem Sponsor self-fitness.ch …

Kräftemessen nach der Coronapause

Kräftemessen nach der Coronapause

Am letzten Sonntag fanden in Gränichen (AG) die Schweizermeisterschaften statt. Alle Fahrer des SF-Racing Teams standen in der U23 Kategorie am Start. Der Startschuss erfolgte ...

Saisonstart im Juli!

Saisonstart im Juli!

Aufgrund der Corona bedingten Situation wurden sehr viele Rennen abgesagt. Deswegen freuten wir uns besonders über das Rennen in Leukerbad. Es war der erste …

Rang 13 am wichtigsten Rennen der Saison

Rang 13 am wichtigsten Rennen der Saison

Nach dem Weltmeistertitel im Team-Relay...

Gold an der WM in Mont Sainte-Anne

Gold an der WM in Mont Sainte-Anne

Besser lassen sich Weltmeisterschaften l...

Letztes UCI-Punkte sammeln hinsichtlich der WM

Letztes UCI-Punkte sammeln hinsichtlich der WM

Der letzte Formtest für Joel...

Erneutes Spitzenresultat im Sonnental

Erneutes Spitzenresultat im Sonnental

Anlässlich des fünften Weltcups ...

Wowwww – Platz 4

Wowwww – Platz 4

Um 09.30 Uhr war der ...

Gold an der EM in Brünn

Gold an der EM in Brünn

EM-Start erfolgreich ...

Weiterer Top 10 Platz

Weiterer Top 10 Platz

Nach 15 Jahren wurde wieder ...

3. Weltcup in Andorra

3. Weltcup in Andorra

Im voll gepackten Teambus fuhren ...

Am Hinterrad von Lars Forster

Am Hinterrad von Lars Forster

Bei grosser Hitze und auf ...

Swissbike Cup Leukerbad

Swissbike Cup Leukerbad

Nach 19 Jahren fand wieder ein Bikerennen vor ...

SM Gränichen – Vize Schweizermeister

SM Gränichen – Vize Schweizermeister

Eric und Joel am Start der Schweizermeisterschaft ...

Nove Mesto – Starke Teamleistung

Nove Mesto – Starke Teamleistung

Eric und Joel starteten bei sommerlichen Temperaturen ...

Topresultat für Joel in Albstadt

Topresultat für Joel in Albstadt

Pünktlich zum ersten Weltcup der Saison spielte ...

Swiss Bike Cup Solothurn

Swiss Bike Cup Solothurn

Vergangenes Wochenende startete das Team an den Bike Days ...

Top 5 im neuen Trikot

Top 5 im neuen Trikot

Joel startete in Heubach (DE) am HC-Rennen. Das U23 ...

Regen, Dreck und Kälte

Regen, Dreck und Kälte

Bei erneut garstigen Bedingungen fand am Sonntag der zweite Lauf ...

Schnee und Regen

Schnee und Regen

Das zweite Rennen des Proffix Swiss Bike Cup in Buchs/SG forderte ...

Proffix Swissbikecup Rivera

Proffix Swissbikecup Rivera

Wie bereits letzte Woche reihte sich Eric mit einer kontrollierten Fahrt an der Spitze ...

Gelungener Saisonstart in der Schweiz

Gelungener Saisonstart in der Schweiz

Joel und Nick gingen in der Elite-Kategorie an den Start. Joel unterstreicht seine Topform...

Trainingslager Südafrika

Trainingslager Südafrika

Vom 28. Januar bis 19. Februar 2019 waren wir (Nick, Eric und Joel) Stellenbosch (Südafrika) im Trainingslager. Wir nutzten das schöne Wetter und die Motivation im warmen zu trainieren um uns noch in allen möglichen Bereichen zu verbessern...

SNV Racing - Schweizer Nachwuchs-Rennfahrer